3. September 2016

Beobachtungen einer Therapeutin, die als Gast zum ersten Mal mitwanderte

Am 01.09.2016 durfte ich unsere Weixdorfer Wandergruppe zu einer Tour in die Dresdner Heide begleiten. Meine Beobachtungen dabei waren sehr interessant.
Zum vereinbarten Start-Zeitpunkt versammelten sich gleich 10 Teilnehmer voller Vorfreude und Elan um unsere „Wandertherapeutin“ Doreen. Als Ziel würde dieses Mal die Kiesgrube in der Dresdner Heide angesteuert werden. Die Route dorthin wurde gemeinsam beraten.

Bereits  auf den ersten Metern der Strecke konnte ich eine angeregte Kommunikation feststellen. Die bunt zusammengewürfelte Gruppe mit Männern, Frauen, Ehepaaren, Alleinstehenden, Witwern, Berufstätigen und Rentnern kam sehr schnell ins Gespräch. Einige Wanderfreunde kannten sich schon von vorherigen Wanderungen, aber auch neue Teilnehmer wurden sofort in die Mitte der Stammgruppe aufgenommen. Dieses Gemeinschaftsgefühl ist für alle Wanderer eine willkommene Abwechslung im Alltag.

Auf dem Weg berichteten immer wieder Teilnehmer  interessante Details über die Dresdner Heide. So sprachen wir über die Wegführung der Eisenbahnlinie durch die Heide und über die baulichen Veränderungen am Rand der ehemaligen Deponie an der Langebrücker Straße. Da diese Themen so interessant waren, wurde spontan eine Änderung des Ziels beschlossen. Wir erkundeten die Unterführung der Zuglinie. Dabei wurden dort angebrachte Fledermauskästen entdeckt. Und nebenbei  erspähten wir die kleinen Wunder der  Natur – ein Frosch sprang durch’s Laub, eine dicke Raupe fraß ein Blatt und ein Birkenpilz stand am einsam Wegesrand, bereit gepflückt zu werden.
Alle Teilnehmer sind sich einig, die kleinen und großen Entdeckungen in der näheren Umgebung machen den Reiz jeder Wanderung aus.

Die Wanderstrecke insgesamt betrug 2,8 Kilometer. Dafür nahmen wir uns etwa 2 Stunden Zeit. Dieses Pensum ist auch für Wanderer mit kleinen Beschwerden, die das Alter n so mit sich bringt, gut zu bewältigen. Die Bewegung in der frischen Waldluft tut einfach gut, auch ich konnte diesen Effekt feststellen.

Alles in allem kann ich jedem empfehlen, der am 1. Donnerstagvormittag im Monat Zeit einplanen kann, eine therapeutisch geführte Wanderung mit Doreen mal auszuprobieren!

Ihre Jessica

[alert-note]Klicken Sie auf die Bilder um diese zu vergrößern.[/alert-note]

DSCN0345 DSCN0346 DSCN0347 DSCN0348 DSCN0349 DSCN0350 DSCN0351 DSCN0352 DSCN0353 DSCN0354 DSCN0355 DSCN0356 DSCN0357

13. Juli 2016

Unser heutiger Treffpunkt war das Forsthaus in Klotzsche. Zwei unserer regelmäßigen Teilnehmerinnen wollten uns durch die schöne Dresdner Heide zum Steinernen Tisch führen.
Aufgrund von Bauarbeiten auf einer Teilstrecke konnten wir die geplante Route nicht laufen und entschieden uns spontan für eine Wanderung durch den Kretschelgrund.
Aufgrund der Urlaubszeit waren wir heute eine kleinere Gruppe mit 7 Teilnehmern. Da boten sich bei einem gemütlichen Lauftempo viele Möglichkeiten zum heiteren Gespräch und Erfahrungsaustausch. Ein Großteil unserer Wanderfreunde kannte die ausgewählte Strecke noch nicht und war begeistert von den schönen Wanderwegen und der Teich-Oase-Kretschelgrund.
Wie fast immer war das Wetter wieder auf unserer Seite und wir blieben trocken. Bei einen freundlichen Sonne- und Wolkenwechsel kamen wir nach 2 Stunden wieder am Ausgangspunkt an und verabredeten uns für die nächste Wanderung.
Aus organisatorischen Gründen findet diese am DONNERSTAG, DEN 04.08. statt. Wir treffen uns wie immer zwischen 8:45 und 9:00 Uhr, Treffpunkt ist unsere Praxis in Weixdorf, Hohenbusch-Markt 1.

 

Klicken Sie auf die Bilder um diese zu vergrößern.

 

20160706_091117 20160706_091642 20160706_091720 20160706_091728 20160706_091742 20160706_093313 20160706_093355 20160706_093400 20160706_093655 20160706_095728 20160706_103036 20160706_103727

16. Februar 2016

Teil 3 der Erkundung des Weixdorfer Rundwanderweges

Ausgangspunkt war erneut unsere Praxis im Hohenbusch-Markt in Weixdorf. Wir starteten entlang des Rähnitzer Mühlweges zum Hohenbusch und weiter über den Weixdorfer Rundwanderweg zum alten Dorfkern von Weixdorf (Altweixdorf). Hier entdeckten wir noch einige historische Bauerngehöfte. Wir erfuhren durch vorherige Recherchen aus dem Internet geschichtliche und geographische Informationen dazu.

Wir verließen nun den Rundwanderweg für einen kurzen Teilabschnitt und liefen weiter Richtung Gomlitz / Altgomlitz und bogen auf die Radeburger Landstraße ab. Im Weixdorfer Gewerbegebiet trafen wir nun wieder auf den Rundweg und genossen einen schönen Rundblick auf den unteren Teil von Weixdorf mit der Dorfkirche. Entlang unserer heutigen Wegstrecke entdeckten wir schon viele kleine Frühlingsboten…

Nach einer kleinen Stärkung und Aufwärmung mit Keksen und Tee beendeten wir unsere Wanderrunde entlang der Weixdorfer Teiche, Straßenbahn-Wendeschleife und Kindertagesstätte Heideland an unserer Praxis.

Unsere Teilnehmerzahl wächst stetig, wir freuen uns nun mittlerweile über 5 regelmäßige Teilnehmer und eine Gastwanderin. Ganz besonders schön empfinden wir das fröhliche, aufgeschlossene und kommunikative Miteinander unserer Wanderfreunde. Vielen Dank dafür!

Die nächste Wanderung findet am 2. März 2016 statt. Diesmal führt sie uns in die Klotzscher Heide Richtung Langebrück. Der Treffpunkt wird spätestens eine Woche vorher bekannt gegeben.

Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.

20160203_103323 20160203_103052 20160203_103044 20160203_103039 20160203_102848 20160203_101645 20160203_101316 20160203_101053 20160203_101046 20160203_100757 20160203_100221 20160203_100214 20160203_100151 20160203_092142 20160203_092125

25. November 2015

Am 04. November 2015 traf sich unsere Wandergruppe zum zweiten Mal. An diesem Tag zeigte sich der Herbst von seiner allerfreundlichsten Seite und unsere Therapeutin führte sieben Personen auf eine zweistündige Tour im Sonnenschein.
Es ging los am Weixdorfer Friedhof, über die Feldwege nach Hermsdorf. Ziel war das Hermsdorfer Schloss. Dort wurde ein kleines Picknick  gemacht und Sonne getankt. Dann lief die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt mitten durch raschelndes und farbenfrohes Laub. Alle regten ihren Geist mit interessanten Gesprächen an, sammelten frische Äpfel und stärkten ihre Muskeln. So waren die zwei Stunden schnell vorbei und alle waren fröhlich und munter wieder zurück in Weixdorf. Die Teilnehmer sind sich einig: “Das müssen wir wiederholen!”

Wenn das Wetter mitspielt, wollen wir am 02.12.2015 unsere Wanderung Nr. 3 starten. Dieses Mal soll es zu den Rieseneichen in der Dresdner Heide gehen. Wenn Sie dabei sein wollen – wir treffen uns um 9 Uhr in den Praxisräumen am Hohenbusch-Markt 1 in Weixdorf.

14. Oktober 2015

Am Mittwoch, dem 07. Oktober 2015 war es endlich soweit. Pünktlich um 9 Uhr startete, mit guter Laune und wettergerechter Kleidung, unsere Wandergruppe zur allerersten Tour in Weixdorf. Der leichte Regen war bei milden Temperaturen kein Hindernis.Der Weg führte uns am Dixiebahnhof und Weixdorfer Sportplatz vorbei in die Dresdner Heide. Hier hielten alle Ausschau nach Pilzen. Einige Fliegenpilze waren mit ihrer roten Farbe nicht zu übersehen. Aber auch Brombeeren und andere Schönheiten des Herbstes entdeckten wir.Nach einer kurzen Rast mit warmem Tee und Vitaminen setzten wir unsere Wanderung entlang des Weixdorfer Waldbades, der Weixdorfer Teiche und der „Teichperle“ fort.Gegen 11 Uhr erreichten wir die Ergotherapiepraxis am Hohenbusch-Markt zufrieden, geschafft, entspannt und in Vorfreude auf die nächste Wanderung.Diese soll am Mittwoch, den 04. November 2015, wieder von 9 bis 11 Uhr stattfinden. Wenn Sie mitwandern möchten, unsere Therapeuten freuen sich auf Sie! Kommen Sie einfach an diesem Tag in unsere Praxis und starten Sie mit uns zu einer Novemberwanderung. Der Unkostenbeitrag beträgt 3,00 EUR.Ihr Ergotherapeuten-Team

Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.

DSCN1148 DSCN1151 DSCN1146 DSCN1144 DSCN1142 DSCN1152DSCN1143