Chirurgie, Orthopädie und Rheumatologie

Rheuma HandBehandelt werden Patienten aller Altersstufen mit Erkrankungen bzw. Verletzungen aus den Fachbereichen Chirurgie, Orthopädie und Rheumatologie.
Typische Krankheitsbilder sind z. B. Verletzungen von Muskeln, Sehnen oder Bändern, Abnutzungserscheinungen, Zustände nach Operationen der oberen bzw. unteren Extremitäten, Zustände nach Frakturen (Knochenbrüchen), Zustände nach Verbrennungen, Arthrose, Arthritis, Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, Zustand nach Amputationen oder Störungen der Feinmotorik.

Eine unserer Spezialisierung im Bereich Chirurgie liegt im Bereich Handrehabilitation. Gezielte Informationen dazu erhalten Sie hier.
Ziel der Behandlung ist die größtmögliche Wiederherstellung des Bewegungsapparates.

Unsere Arbeit mit Betroffenen beinhaltet u.a. folgende Therapiemethoden:

  • Training von Beweglichkeit, Kraft, Ausdauer, Sensibilität der betroffenen Körperteile (z.B. Trainieren von Fingerfertigkeiten)
  • Handrehabilitation/ Handtherapie durch speziell ausgebildete Handtherapeuten
  • Schienenherstellung für Lagerung und Funktionen (z.B. Flexorendehnung)
  • Training von Alltagsaktivitäten (ADL-Training)
  • Narbenbehandlung
  • thermische Anwendungen ( heiß oder kalt, wie z.B. Paraffinbad, Sensibilitäts-Bäder, Kälte-Packs usw.)
  • Ödemreduktionsbehandlung
  • Gelenkmobilisation
  • Schulter-Arm-Syndrom-Behandlung
  • Beratung bei Hilfsmittelbedarf (z.B. Griffhilfen, spezielles Besteck, Strumpfanzieher usw.)
  • Beratung von Rheumatikern