Niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote

Angebote zur Unterstützung im Alltag

Unter Angeboten zur Unterstützung im Alltag versteht man Maßnahmen zur Betreuung von Pflegebedürftigen in häuslicher Pflege im Sinne des §45a des 11. Sozialgesetzbuches (SGB XI). Diese Leistungen können von allen Pflegebedürftigen, die durch den medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) in einen Pflegegrad eingeordnet wurden, in Anspruch genommen werden. Ebenfalls gebräuchlich für diese Leistungen ist der Begriff „niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungangebote“.

Unsere Praxis ist durch den Kommunalen Sozialverband Sachsen als Leistungserbringer für niedrigschwellige Betreungsangebote anerkannt.

Ergotherapie niedrigschwellige Betreuung Hände mit Puzzle

Inanspruchnahme von niedrigschwelligen Betreuungs- und Entlastungsangeboten

Der Zusatz “niedrigschwellig” bedeutet, dass die Betreuungsangebote einfach und ohne großen bürokratischen Aufwand in Anspruch zu nehmen sind.

Alle Pflegebedürftigen mit den Pflegegraden 1 bis 5, die im Häuslichen Bereich gepflegt werden, haben gemäß PSG III, 64 und §66 (Drittes Pflegestärkungsgesetz, in Kraft getreten am 01.01.2017) Anspruch auf den sogenannten Entlastungsbetrag. Dieser beträgt für alle Pflegegrade  monatlich 125,00 EUR, also 1.500 EUR im Jahr.
Zusätzlich besteht die Möglichkeit, 40% des Budgets für Pflegesachleistungen für die Inanspruchnahme unserer Angebote heranzuziehen, soweit dieses nicht verbraucht wird.

Sobald für den Pflegebedürftigen ein entsprechender Bescheid der Pflegekasse vorliegt, können unsere Leistungen “gebucht” werden.

Wenn der monatliche Leistungsbetrag in einem Kalendermonat nicht oder nicht vollständig ausgeschöpft worden ist, wird der verbleibende Betrag jeweils in die darauffolgenden Kalendermonate übertragen. Leistungsbeträge, die am Ende des Kalenderjahres noch nicht verbraucht worden sind, können noch bis zum Ende des darauffolgenden Kalenderhalbjahres übertragen werden.

Immer aktuelle Informationen erhalten Sie dazu auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums.

Niedrigschwellige Betreuung und Entlastung in Dresden

Folgende Betreuungsformen bieten wir an:

An den Standorten unserer Praxen wird jeweils ein monatlicher Termin für eine therapeutisch geführte Wanderung angeboten. Unter Begleitung einer Therapeutin und eines Helfers wird eine leicht begehbare Wegstrecke mit wechselnden Zielen im Zeitrahmen von zwei Stunden Gehzeit bewältigt. Interessierte Wanderer sind nicht nur Pflegebedürftige, sondern auch ältere Personen, die die Teilnahme an der Wanderung privat finanzieren. Alle Beteiligten profitieren von der gemeinsamen sportlichen Betätigung. Bei jeder Wanderung wird auch zur Anregung des Geistes durch unsere Therapeuten gesorgt. Die schöne Dresdner Heide und die Umgebung unserer Praxen bieten viel Stoff zur Beschäftigung mit geschichtlichen Details, die den Wanderern nahe gebracht werden.
Im Moment ist ein fester Stamm von 8-10 Wanderern beteiligt, auf bis zu 15 Teilnehmer kann erweitert werden.
Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt ganz unkompliziert übers Telefon, Internet oder persönlich in der Ergotherapie-Praxis. Auch ein spontanes Erscheinen am Treffpunkt ist möglich.

CORONA-Info
Bis auf weiteres finden keine Wanderungen statt.

Preisliste niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote
Angebot

im
Hausbesuch *

in den Praxisräumen

Alltagstraining

Je 15 min. 10,50 €

Je 15 min. 8,50 €

Anti-Sturz-Training

Je 15 min. 10,50 €

Je 15 min.8,50 €

Rollator-Training

Je 15 min. 10,50 €

Je 15 min. 8,50 €

Einfache Beaufsichtigung

Je 15 min. 10,50 €

Je 15 min. 8,50 €

Beratung pflegender Angehöriger

Je 15 min. 10,50 €

Je 15 min. 8,50 €

*) Hausbesuche werden erst ab einem Gesamt-Zeiteinsatz von 30 min. durchgeführt.
Abgerechnet wird der Zeiteinsatz inklusive Fahrzeit.

Therapeutisch geführte Wanderung

120 min

14,00 €

Bewegungsgruppe 70plus

60 min

7,00 €

Haushaltshilfe

Je 15 min

10,50 €

Die Abrechnung unserer Leistungen erfolgt einmal monatlich. Es ist die Abrechnung direkt mit dem Versicherten bzw. Angehörigen, sowie die Abrechnung mit der Pflegekasse möglich. Bei Abrechnung mit der Pflegekasse ist die Unterzeichnung einer Abtretungserklärung erforderlich, die als Formular durch uns zur Verfügung gestellt wird.

Infobroschüre niedrigschwellige Betreuung herunterladen
Wenn Sie weitere Informationen über niedrigschwellige Betreuungs- und Entlastungsangebote durch die Ergotherapie Meyer wünschen, werfen Sie einen Blick in unsere Infobroschüre oder kontaktieren Sie uns.