Ergotherapeutische Gruppentherapie für Kinder

Unsere Praxis bietet ergotherapeutische Gruppentherapie für Kinder an. Regelmäßig finden Gruppen-Therapiesitzungen mit den Schwerpunkten „Konzentrationstraining“, „Verhaltenstraining“ und „Psychomotorik-Training“ statt.

Ziel von Ergotherapie in der Gruppe ist es, den Schulstart zu erleichtern bzw. die schulische Entwicklung der Kinder optimal zu unterstützen. Wichtige Basisfertigkeiten, wie Konzentration, Verhalten im Team und Körperkoordination werden dabei unter Bedingungen ähnlich wie in einer Schulklasse oder Kindergartengruppe gefördert. Kinder, die in den Bereichen Konzentration, Verhalten und/ oder Motorik Auffälligkeiten zeigen, haben in den Kleingruppen die Möglichkeit, ihre Schwierigkeiten abzubauen, bevor sie zu weiteren Problemen führen.

Die Gruppen “Konzentrationstraining” und “Verhaltenstraining” sind für Kinder ab der 1. Klasse bis zum 12. Lebensjahr konzipiert, die Gruppe “Psychomotorik” richtet sich an Kinder im Vorschulalter. Die Zusammenstellung der Gruppen erfolgt durch unsere Praxis alters- und entwicklungsgemäß.

Die Therapie in der Gruppe erfolgt auf ärztliche Verordnung. Wenn der Haus- oder Kinderarzt Ergotherapie als mögliche Therapieform empfiehlt, wird er ein Rezept ausstellen, auf dem „Gruppentherapie“ angekreuzt ist.

lachende kinder in der grundschule sitzen auf dem tisch, gruppentherapie

© contrastwerkstatt – Fotolia.com

Das „Verhaltenstraining“ ist ein Gruppentraining für Kinder mit

  • sozialen Ängsten,
  • aggressivem oder impulsivem Verhalten,
  • mangelnder Frustrationstoleranz und
  • hohem Konfliktpotenzial mit Gleichaltrigen und/oder Familienangehörigen.

 

Mit Hilfe des „Ergotherapeutischen Sozialkompetenz-Trainings (EST)“ sollen diese Kinder unter Anleitung Möglichkeiten kennen lernen, wie sie mit anderen Kindern oder Erwachsenen besser zurecht kommen. Sie lernen Methoden, ihre Mitmenschen besser wahrzunehmen und eigene Wünsche und Bedürfnisse besser auszudrücken. Ebenso bekommen sie die Möglichkeit, andere Verhaltensweisen zu entwickeln und auszuprobieren.

Ziel des Verhaltenstraining ist das Erreichen von größerer Alltagskompetenz im Umgang mit Mitmenschen.

Unsere Gruppen-Angebote im Detail:

Praxis 1
Montag 14.30 Uhr – für Schulkinder ab 3. Schuljahr
Eine neue Sequenz startet im Herbst 2020. Ihre Anfragen richten Sie hier an uns.

Praxis 4
in Planung – bitte kommen Sie bei Interesse auf uns zu!


Und so läuft die Therapie in der Ergotherapie Meyer ab

Das betreffende Kind wird zu Beginn der Therapie eine individuelle Befunderhebung erfahren, welche in Einzeltherapie erbracht wird. Wenn nach der Befunderhebung die therapeutische Gruppenarbeit als optimales Therapiemittel gewählt wird, planen wir zunächst 10 Gruppenstunden im Zeitumfang entsprechend der ärztlichen Verordnung (45 min bis 1,5 Stunden). Das Kind nimmt nun an den wöchentlichen Therapiesitzungen teil und wird in kleinen Schritten durch die jeweiligen Therapieprogramme geführt. Wie viele Wochen das Kind an der Gruppentherapie teilnimmt, wird vom verordnenden Arzt festgelegt.
Der Therapeut bezieht in seiner Arbeit die Eltern intensiv ein. Was in der Therapiestunde erarbeitet wird, sollte optimalerweise sofort im Anschluss im Alltag umgesetzt werden. Ist das Therapieziel erreicht, wird ein Abschlussgespräch für jede Familie geführt.

Sie wünschen weitere Informationen?
Wenn Sie Interesse an dieser Therapieform haben bzw. ihr Haus- oder Kinderarzt bereits ergotherapeutische Gruppentherapie verordnet hat, kommen Sie am schnellsten über unsere Kontaktseite auf uns zu. Wir freuen uns auf Sie!