13. April 2016

Ziel der therapeutisch geführten Wanderung am 06.04.2016 war das Hermsdorfer Schloss mit seinem angrenzenden Schlosspark und den blühenden Buschwindröschen. Ausgangspunkt war der Weixdorfer Friedhof. Von hier aus ging es über die Kastanienallee in Richtung Schlosspark, der nach englischem Muster angelegt ist. Nach circa einer halben Stunde war das Schloss zu sehen. Dort angekommen, bewunderten wir die Sonnenuhr. Im Anschluss verweilten wir für einen kurzen Moment bei strahlender Sonne, Tee und Gebäck. Frisch gestärkt ging es eine ganze Runde um den Schlossteich, hierbei begegneten uns liebende Frösche und hungrige Enten. Brot für die Entenfütterung hatten wir dabei.

Im Anschluss ging es über die steile Schulstraße, an wunderschönen blühenden Gärten vorbei, zurück in Richtung des Ausgangspunktes.

Die nächste Wanderung findet am 04. Mai statt. Der Treffpunkt und die genau Route werden spätestens eine Woche vorher bekannt gegeben. Bitte schauen Sie unter
https://www.facebook.com/ErgoMeyer einfach mal nach.

[alert-note]Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.[/alert-note]

20160406_102005 20160406_101954 20160406_101803 20160406_101131 20160406_101035 20160406_100728 20160406_100543 20160406_100445 20160406_100437 20160406_100356 20160406_100337 20160406_095826 20160406_095742a 20160406_095735a 20160406_093929a 20160406_093602a 20160406_093001 20160406_092651 20160406_092132 20160406_092112 20160406_091922 20160406_091826 20160406_091821 20160406_091541 20160406_091527

16. Februar 2016

Teil 3 der Erkundung des Weixdorfer Rundwanderweges

Ausgangspunkt war erneut unsere Praxis im Hohenbusch-Markt in Weixdorf. Wir starteten entlang des Rähnitzer Mühlweges zum Hohenbusch und weiter über den Weixdorfer Rundwanderweg zum alten Dorfkern von Weixdorf (Altweixdorf). Hier entdeckten wir noch einige historische Bauerngehöfte. Wir erfuhren durch vorherige Recherchen aus dem Internet geschichtliche und geographische Informationen dazu.

Wir verließen nun den Rundwanderweg für einen kurzen Teilabschnitt und liefen weiter Richtung Gomlitz / Altgomlitz und bogen auf die Radeburger Landstraße ab. Im Weixdorfer Gewerbegebiet trafen wir nun wieder auf den Rundweg und genossen einen schönen Rundblick auf den unteren Teil von Weixdorf mit der Dorfkirche. Entlang unserer heutigen Wegstrecke entdeckten wir schon viele kleine Frühlingsboten…

Nach einer kleinen Stärkung und Aufwärmung mit Keksen und Tee beendeten wir unsere Wanderrunde entlang der Weixdorfer Teiche, Straßenbahn-Wendeschleife und Kindertagesstätte Heideland an unserer Praxis.

Unsere Teilnehmerzahl wächst stetig, wir freuen uns nun mittlerweile über 5 regelmäßige Teilnehmer und eine Gastwanderin. Ganz besonders schön empfinden wir das fröhliche, aufgeschlossene und kommunikative Miteinander unserer Wanderfreunde. Vielen Dank dafür!

Die nächste Wanderung findet am 2. März 2016 statt. Diesmal führt sie uns in die Klotzscher Heide Richtung Langebrück. Der Treffpunkt wird spätestens eine Woche vorher bekannt gegeben.

Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.

20160203_103323 20160203_103052 20160203_103044 20160203_103039 20160203_102848 20160203_101645 20160203_101316 20160203_101053 20160203_101046 20160203_100757 20160203_100221 20160203_100214 20160203_100151 20160203_092142 20160203_092125

14. Januar 2016
Schneemann

Am 06.01. wanderten wir zum vierten Mal auf Schusters Rappen im Rahmen unserer therapeutisch geführten Wandergruppe.

Diesmal führte uns die geplante Route erneut auf ein Teilstück des Weixdorfer Rundwanderweges. Wir starteten diesmal am Weixdorfer Dixiebahnhof und liefen vorbei an der Gaststätte „Köhler- Hütte“, dem Sportplatz und dem Sportlerheim an der Heide entlang. Auf dem Hakenweg trafen wir nun auf den Weixdorfer Rundwanderweg und folgten diesem in Richtung Fuchsberg. Vorbei an der Fuchsbergklause, über die Seifzersteichstraße gelangten wir auf den Rähnitzer Mühlweg.

Der Blick auf die winterliche Landschaft, entlang des Seifzerbachs erfreute unser Wanderherz sehr. Unsere Teilnehmer lernten diesmal wieder ein paar neue Aus- und Einblicke ihrer Wohngegend kennen oder erkannten das ein oder andere Altbekannte und schwelgten vielmals in Erinnerungen.

Nach einer kurzen Aufwärmpause bei Tee und „Nachweihnachtsplätzchen“ stapften wir weiter zum Hohenbusch. Der Blick zum Flughafen in nordwestlicher Richtung und zum Keulenberg im Norden zeigte sich heute von seiner guten Seite. Am Weixdorfer Rodelberg an der Rückseite des Hohenbuschs freuten sich die Kinder der hiesigen Kita über ein bisschen Restschnee und sausten  jubelnd den Berg mit Porutschern herunter. Der Ein oder Andere von uns hätte vielleicht gern mitgemacht. Zurück auf dem Rähnitzer Mühlweg entdeckten wir die ersten Weidenkätzchen am Straßenrand und schlenderten nun wieder zum Ausgangspunkt unserer Wanderung zurück.

Unsere nächste Wanderung findet am 03.02.2016, 9 Uhr statt. Treffpunkt ist unsere Praxis in Weixdorf.

Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.

Teilnehmer der Wandergruppe Schneemann Weidenkätzchen Weidenkätzchen Wanderer auf schneebedecktem Weg Wanderer auf schneebedecktem Weg Hagebutten Hagebuttenstrauch Wanderweg mit Bäumen am linken Rand Wanderer von hinten gehen durch den Wald kleine Picknickpause kleine Picknickpause Schneebedeckte Wege Schneebedeckte Wege Kekse in Dose Kaffeepause Kaffeepause Wanderung durch die Winterlandschaft "Schneescheuche"

12. Dezember 2015

Am 2.12.2015 fand zum dritten Mal eine Tour unserer Wandergruppe statt.

Pünktlich 9 Uhr trafen wir uns am Parkplatz des Waldbades Weixdorf und starteten zur Rieseneiche. Entlang der Ferienhäuser und Bungalows des Weixdorfer Waldbades führte uns die Tour am östlichen Zufluss des Bades, an alten Lehmgruben vorbei. Über stark belaubte Wege und einer hölzernen Brücke liefen wir zu unserem Ziel. Und schon stand die 700 Jahre alte Eiche vor uns!
Die stattliche Eiche gilt als der älteste Baum der Dresdner Heide und hat einen Stammumfang von über 6 Metern. Sie ist als Naturdenkmal ausgewiesen und ein ganz besonderes Ausflugsziel der Dresdner Heide. Vor Jahren waren es noch zwei Eichen, deshalb sind sie noch heute als „die Rieseneichen“ bekannt. Der zweite Baum ist jedoch seit den 90er Jahren aufgrund von Brandstiftung abgestorben. Zum Schutz des verbliebenen alten Baumes wurde dieser eingezäunt.

Nach einer kleinen Rast setzten wir unseren Weg fort und gestalteten ein kreatives Herbst-Waldbild. Dabei waren alle Wanderfreunde sehr einfallsreich und fleißig bei der Sache.

Zum Schluss entdeckten wir die bereits weihnachtlich geschmückten Fenster im Weixdorfer Ortsteil Friedersdorf. Bei unserer Rückkehr am Parkplatz freuten wir uns schon auf die nächste Tour. Sie startet am 06.01.2016, wieder um 9 Uhr. Wohin es dann geht, wird noch bekannt gegeben.

Therapeutisch geführtes Wandern hilft, den Körper und die Seele zu entspannen und den Geist frei zu bekommen. Im Rahmen der Therapie wird es eingesetzt, um das seelische Gleichgewicht zu stärken und die psychische und physische Gesundheit des Körpers zu fördern. In unserer Praxis für Ergotherapie profitieren vor allem Patienten davon, denen vom Arzt psychisch-funktionelle Behandlung verordnet wurde. Es eignet sich aber auch für jedermann, der offen für Begegnung und Kommunikation mit anderen Menschen ist sowie Freude am Entdecken der Natur und Spaß an Bewegung hat.

[alert-note]Klicken Sie auf ein Bild um dieses zu vergrößern.[/alert-note]

20151202_093901_resized 20151202_094045_resized 20151202_101427_resized

25. November 2015

Am 04. November 2015 traf sich unsere Wandergruppe zum zweiten Mal. An diesem Tag zeigte sich der Herbst von seiner allerfreundlichsten Seite und unsere Therapeutin führte sieben Personen auf eine zweistündige Tour im Sonnenschein.
Es ging los am Weixdorfer Friedhof, über die Feldwege nach Hermsdorf. Ziel war das Hermsdorfer Schloss. Dort wurde ein kleines Picknick  gemacht und Sonne getankt. Dann lief die Gruppe zurück zum Ausgangspunkt mitten durch raschelndes und farbenfrohes Laub. Alle regten ihren Geist mit interessanten Gesprächen an, sammelten frische Äpfel und stärkten ihre Muskeln. So waren die zwei Stunden schnell vorbei und alle waren fröhlich und munter wieder zurück in Weixdorf. Die Teilnehmer sind sich einig: “Das müssen wir wiederholen!”

Wenn das Wetter mitspielt, wollen wir am 02.12.2015 unsere Wanderung Nr. 3 starten. Dieses Mal soll es zu den Rieseneichen in der Dresdner Heide gehen. Wenn Sie dabei sein wollen – wir treffen uns um 9 Uhr in den Praxisräumen am Hohenbusch-Markt 1 in Weixdorf.